Sonntag, 3. August 2008

Mein erstes Puppen- Teilchen!!!


Seit meine Tochter weiß, daß wir Nachwuchs bekommen, spielt sie wieder intensiv mit ihrer Baby- Puppe.

Im aktuellen Zapf- Katalog hat sie sich schon 1000 Sachen ausgesucht, die sie sich zu Weihnachten (!) wünscht...

Damit sie aber nicht mehr so lange warten muß und aus spartechnischen Gründen habe ich mich mal an ein BabyBorn- Tütü gewagt und bin sehr zufrieden, obwohl Jersey für mich immer eine Quälerei ist!

Bringen Jersey- Nadeln wohl wirklich etwas?


Grüßchen an alle***

Kommentare:

Gina hat gesagt…

zuckersüß!!! und wenn das baby da ist,kannst du fast in serienproduktion gehen. ;o) nur ein klein wenig größer (ist aber fast gleich mit puppensachen nähen). ;o)))

ach und JA jerseynadeln sind besser als normale nadeln für jersey. denn ohne jerseynadeln kannst du pech haben und es entstehen nach und nach kleine löcher an den nähten. das wäre ärgerlich!

gglg gina

Schneeweißchen hat gesagt…

Huhuu,

total süüüüß der Ballettbody, was ist das denn für ein Schnitt??

Du brauchst unbedingt Jerseynadeln, ich habe am Anfang auch unwissentlich mit Universal Nadeln genäht, und nach einer gewissen Zeit ( ein paar mal getragen und in der Waschmaschine) und die Schrittnähte hatten alle kleine Löcher um die Naht. Beim Stoffmarkttreff erklärte man mir dann das die Jerseynadeln eine Runde Spitze haben und so das Gewebe nicht zerstören beim einstechen, die normale Nadel ist spitz und schneidet sich ins Gewebe, wonach dann kleine Löcher um die Einstichstelle entstehen können. Bin dann gleich Jerseynadeln kaufen gegangen und nun ist die Naht super und ohne Löcher.

LG Melanie

Babs hat gesagt…

Superschön geworden.

Puppenkleidung steht mir auch noch bevor. An Jersey habe ich mich auch noch nicht gewagt. Besser ich besorge mir vorher die besagten Nadeln. Guter Tipp.

Liebe Grüße

Babs